Über uns

kreative schule ist ein gemeinsames Projekt von Wencke und Linda Wassermann.

Wir beschäftigen uns mit dem Thema „Was macht Kinder stark?“

Linda Wassermann und SamsonNicht nur aus sozialwissenschaftlicher Sicht – sondern heute auch mit den Augen liebender Mütter – betrachten wir das Thema Resilienz und die sozio-emotionale Entwicklung bei Kindern von 3 bis 9 Jahren. Lernen soll Spaß machen; denn mit Kreativität und Liebe lernt es sich häufig besser. Aber auch das Entdecken von Gefühlen, ersten Freundschaftserlebnissen usw. bedürfen das Erlernen eines guten Umgangs mit Frustration und Selbstsicherheit.
Auf der Suche nach ein paar Ideen / kleinen Drehbüchern zur Anwendung von Klappmaul-Handpuppen sind wir nur geringfügig fündig geworden. Auch ist uns aufgefallen, dass es einige gute Programme gibt, die allerdings häufig erst ab dem Grundschulalter beginnen und mit diversen Arbeitsblättern arbeiten. Das hat uns alles nicht wirklich zufrieden gestellt und so begannen wir eigene Geschichten zu überlegen und fanden etliche Themen, die spannend schienen für den EinsatWencke Wassermann und Gretchen Mausz unserer ‚munteren Kerlchen‘ – dem Klappmaul-Handpuppen. Wir sind grundsätzlich davon überzeugt, dass bereits im Kindergartenalter der Grundstein für ein soziales Miteinander gelegt werden muss. Dabei arbeiten wir immer wieder ressourcenorientiert und wertschätzend. Kurzum: Die Handpuppen ermutigen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen, um Probleme zu lösen und zu lernen.

Das Projekt kreative schule veröffentlicht somit Arbeitsmaterial für Erzieher, Pflegepersonal, Betreuer, Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Mitarbeiter des Jugendamtes, Berater und Therapeuten, Lehrer, Großeltern, Paten, Tanten und Onkel, …
Dabei handelt es sich um einfach nachzuspielende, witzige und spannende Spieltexte zu unterschiedlichen Themen, die praxisnah eingesetzt werden können. Das sind hauptsächlich Geschichten, die mit Spaß pädagogische Erfolge erzielen – zum Nachspielen und Mitmachen für viele Anlässe.